Not-Aus (Reset Variante)

Aus RF1000 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Material

  • Notaus-Schalter 1 Stk.
  • Kontakteinheit 1 Stk. passend zum Notaus-Schalter mit mind. 1 Schließer
  • Anschlussbuchen 2 Stk. passend zur Kontakteinheit
  • Leitung 2 Stk. ca. 50 cm lang
  • Crimp-Buchsen 2 Stk. passend zu JST XH Serie
  • Stecker-Gehäuse 1 Stk. 2 polig passend zu JST XH Serie
  • Kabelbinder mehrere

NOTAUS 1.JPG


Werkzeug

Crimp-Zangen, Seitenschneider, Schlüsselfeile Je nach Einbauort auch Bohrmaschine, Bohrer (hilfreich ist ein Blechschälbohrer und div. zum Vorbohren)


Vorgehen

Wichtig: Vor den Umbauarbeiten, den Netzstecker ziehen!

Zunächst den Einbauort vorbereiten. In meinem Fall habe ich in die Frontblende ein 16 mm Loch gebohrt, um den Notaus-Schalter mittig zwischen Display und linkem Rand platzieren zu können. Wichtig war eine Aussparung zu feilen, in die die Nase des Notaus-Schalters greift. Diese Nase verhindert ein Verdrehen des Schalters beim Lösen der Verriegelung, falls sich die Verschraubung im Gehäuse gelockert haben sollte.

NOTAUS 2.JPG

Dann die Verbindungsleitungen herstellen, indem auf der einen Seite die Buchsen für die Kontakteinheit und auf der anderen Seite der 2-polige XH angeschlagen werden.

NOTAUS 3.JPG

Nun den Notaus-Schalter montieren...

NOTAUS 4.JPG

...und die Kontakteinheit mit den Leitungen verbinden. Evtl. den Schließer prüfen, um seine Funktion sicherzustellen. Bei betätigtem Not-Aus muss Durchgang bestehen.

NOTAUS 5.JPG

Kontakteinheit auf den Schalter montieren.

NOTAUS 6.JPG

Den 2-poligen Stecker an X3 anschließen.

NOTAUS 7.JPG

Kabel und Leitungen sauber verlegen und mit Kabelbindern fixieren. Darauf achten, dass sich nichts im Riemenantrieb der Z-Achse verfangen kann.

Und fertig sieht’s so aus.

NOTAUS 8.JPG

Es empfiehlt sich zum Abschluss der Arbeiten einen Heat Bed Scan zu machen, für den Fall, dass sich das Heizbett verschoben haben sollte.


Hinweis

Nach betätigen des Not-Aus-Schalters geht der Drucker in einen Reset-Zustand, wie nach dem Einschalten. Dabei geht das Homing verloren und der Extruder muss wieder in seine Home-Position gefahren werden.

Wer seine Gehäusebeleuchtung schaltbar gemacht hat, wird feststellen, dass die Beleuchtung zunächst ausgeht. Das ist normal, da die Ports im Reset-Fall auf 0/Aus gesetzt werden. Je nach eingestelltem Startverhalten der Beleuchtung in der Configuration.h, verhält sich die Beleuchtung nach lösen des Not-Aus-Schalters wieder normal.