[OT] Kompressor verliert Luft

Falls Ihr selbst Hardware entwickelt habt, die den RFx000 besser machen ist hier der richtige Ort um eure Projekte vorzustellen oder zu diskutieren.
Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2341
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 573 Mal
Danksagung erhalten: 409 Mal

Re: [OT] Kompressor verliert Luft

Beitrag #11 von AtlonXP » Sa 27. Mär 2021, 22:51

Es reicht schon, wenn du in den Geschlossen Hahnen schaust und dort die Kugel siehst.
Nimm ein Wattestäbchen und reibe einfach leicht die Kugel ein.
Danach den Hahnen mehrmals auf und zu.
Das Fett sollte sich somit verteilen.
Maschinen Fett ist auch ein guter Korrosionsschutz und schützt auch vor Verschmutzung.

Christian hatte mich schon verstanden…
Wenn der Kesseldruck über 8 Bar geht, dann kann es gefährlich werden. :mrgreen:

Hier ein Teilauszug von WIKI Pedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kompressionsdruck

Übliche Kompressionswerte moderner Fahrzeugmotoren liegen im Bereich von 11 bis 15 bar bei neuen, eingefahrenen Ottomotoren und ca. 30 bis 55 bar bei Dieselmotoren; Vorkammer- und Wirbelkammer-Dieselmotoren haben höhere Kompressionswerte als Diesel mit Direkteinspritzung. Werte unter 8 bar bei Ottomotoren oder unter 20 bar bei Dieselmotoren sind bei den meisten modernen Motoren ungewöhnlich und deuten auf Verschleiß oder einen Defekt hin…

LG AtlonXP

mhier
Developer
Developer
Beiträge: 777
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: [OT] Kompressor verliert Luft

Beitrag #12 von mhier » So 28. Mär 2021, 11:41

Alles klar, danke. 8 bar ist der Maximaldruck meines Kompressors, der wird also nicht überschritten.

Heute hat er leider schon wieder komplett den Druck verloren. War also Zufall, dass er einmal den Druck gehalten hat :-/ Leider kommt man bei dem Kompressor an viele Stellen gar nicht ran, weil das (eigentlich ja schön) im Gehäuse verpackt ist. Ich hoffe mal, dass es wirklich das Ablassventil ist. Andernfalls muss ich wohl entweder mit dem Problem leben oder ihn reklamieren (wo ich eigentlich keine Lust zu hab, ist halt doch recht lästig, den zurückzuschicken...).

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2341
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 573 Mal
Danksagung erhalten: 409 Mal

Re: [OT] Kompressor verliert Luft

Beitrag #13 von AtlonXP » So 28. Mär 2021, 11:57

Wenn du das Ding nicht dicht bekommst, dann schicke ihn zurück.
Besser wird es nicht, eher nur schlechter…

LG AtlonXP

zero K
Elite 3D-Drucker
Elite 3D-Drucker
Beiträge: 698
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: [OT] Kompressor verliert Luft

Beitrag #14 von zero K » So 28. Mär 2021, 12:58

(M)Einem Vorurteil folgend sind 3D-Druckende technisch hinreichend vorbelastet, dass kleinere Reparaturen selbst durchgeführt werden.

Doch nächste Frage ist, wie lange darf der Kompressor am Stück laufen?
Reicht das Volumen des Druckspeichers für die Sprühkühlung, dass der Motor und Verdichter abkühlen können?
Die Wärmeentwicklung wird wegen der Einhausung nicht leicht zu beobachten sein.

Gruß zero K

mhier
Developer
Developer
Beiträge: 777
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: [OT] Kompressor verliert Luft

Beitrag #15 von mhier » So 28. Mär 2021, 20:43

zero K hat geschrieben:Doch nächste Frage ist, wie lange darf der Kompressor am Stück laufen?
Reicht das Volumen des Druckspeichers für die Sprühkühlung, dass der Motor und Verdichter abkühlen können?

Das hängt nicht vom Volumen ab, sondern von der Förderleistung. Das Volumen bestimmt nur, wie lang die Frequenz der Zyklen ist.

Er darf 50% duty cycle laufen, und davon bin ich noch ein bisschen weg (allerdings weniger weit als ich erwartet hätte). Ich muss es mal bei Gelegenheit nachmessen. Gegen Überhitzung hat der Kompressor aber auch eine Schutzfunktion und schaltet dann halt ab. Ich mach das ja jetzt auch nicht täglich ;-)

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 458
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: [OT] Kompressor verliert Luft

Beitrag #16 von af0815 » So 28. Mär 2021, 22:36

Sorry aber die Vorschriften zum Thema Schweissen haben nichts mit Kompressoren zu tun. Ach ja, Hähne für Trinkwasser, sollten auch nicht mit giftigen Hochleistungsfett für Bremssysteme geschmiert werden.

Nicht lachen oder wundern, manchmal wird das verwendet was gerade in der Garage vorrätig ist.

Die Laufzeit eines Kompressors muss angeben sein. 100% ED (Einschaltdauer) sind im Hobby bzw. Semipro Bereich nicht üblich.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2269
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 390 Mal

Re: [OT] Kompressor verliert Luft

Beitrag #17 von Digibike » So 28. Mär 2021, 23:21

Bei Autogenschweißen ist das interessant, nicht beim Schweißen generell, af0815. Allerdings ist das nicht auf Schweißen begrenzt, den Luft besteht zu einem hohen Anteil aus Sauerstoff. Und da passieren schnell beschleunigte Oxidationen, besonders, wenn Temperatur als Katalysator dazu kommt... Daher ist das nicht nur beim Schweißen an einigen Stellen verboten. Was man Zuhause in seinen 4 Wänden macht, ist ´ne andere Sache. Aber bescheid wissen, dass das unter Umständen auch "schief" gehen könnte, ist eigentlich schon ein legitimer Einwand von AtlonXP. Nicht jeder weiß, dass da Wechselwirkungen stattfinden können. Es gibt ja auch entsprechende Öle und Fette für die unterschiedlichsten Anwendungen - nicht ohne Grund... ;)
Unter 8 Bar ist es nicht erwartbar, dass da Probleme passieren. Der Worst-Case wäre, dass die Abschaltung versagt, der Druckminderer hängt und der Druck dann schön langsam... Aber dann läuft schon gewaltig was schief...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

mhier
Developer
Developer
Beiträge: 777
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: [OT] Kompressor verliert Luft

Beitrag #18 von mhier » Mo 29. Mär 2021, 11:23

Also der Druck hat wieder nicht gehalten. :-/ Ich schau heute abend mal, ob ich mit der Minimalmengenschmierung nicht auch Schaum zur Lecksuche produzieren kann ;-)

zero K
Elite 3D-Drucker
Elite 3D-Drucker
Beiträge: 698
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: [OT] Kompressor verliert Luft

Beitrag #19 von zero K » Mo 29. Mär 2021, 14:18

Zur Lecksuche reicht auch Spüliwasser, es kann ruhig etwas mehr Spüli als zum Abwasch ins Wasser.
Wenn an Schlauch- oder Rohrverbindungen kein Befund ist, liegt die Leckage im Verdichter und dort mit höherer Wahrscheinlichkeit an mit Federstahl stabilisierten Ventilmembranen.
An einem kleinen 5 bar Kompressor zum Roloblast Abrasivstrahlen war genau solch eine Membran lediglich etwas schief eingebaut, die Korrektur war kein Problem, man musste nur drauf kommen.

Gruß, zero K

mhier
Developer
Developer
Beiträge: 777
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: [OT] Kompressor verliert Luft

Beitrag #20 von mhier » Di 30. Mär 2021, 15:48

Hab leider kein Leck finden können. Ich vermute, das Rückschlagventik zum Kompressor schließt nicht 100%ig. Das würde auch erklären, warum der Druckverlust unterschiedlich schnell passiert (mal über Nacht komplett auf 0, mal sind noch 6 bar im Tank nach der selben Zeit). Da komm ich natürlich nicht so ohne Weiteres ran, zumal ja noch Garantie drauf ist. Deshalb geh ich jetzt doch den Weg der Reklamation... Trotzdem danke für eure Hilfe!


Zurück zu „Sonstige Hardware“